Historie

1995/1996

In den Räumen der Versöhnungsgemeinde in Groß-Gerau/Nord war es soweit: Unser erster Basar fand statt. Janette Hahn war die Initiatorin des Basars. Es wurde hier noch alles fein säuberlich „per Hand" in Listen eingetragen und händisch abgerechnet

 

2000

Wir sind in die benachbarte Grundschule auf Nord umgezogen. Freundlicherweise wurde uns die Pausenhalle sowie 2 Klassenräume überlassen. Marion Herz übernahm die Leitung. Leider ging es hier immer enger zu und der Basar war fast nicht mehr zu bewältigen.

 

2005

Nach der Renovierung wurde uns die Pausenhalle der Martin-Buber-Schule zur Verfügung gestellt. Hier haben wir nun einen größeren Standort und vorallem genügend Parkplätze. Der damalige Schulleiter, Herr Friedrich, lies sich bereits nach dem Basar von unserem Konzept überzeugen und seitdem werden uns die Räumlichkeiten vertrauensvoll zur Verfügung gestellt. Die Leitung hat nun Bettina Schrader übernommen.

 

2012

Der Standort bleibt, die Basarleitung hat gewechselt. Wir sind nun zu viert. Silvana Hoensch, Valerie Kastner, Sandra Klepper und Anja Baier wollen neue Ideen einbringen – Bewährtes bleibt erhalten. Ebenso ging unsere Homepage, die von Torsten Klepper betreut und ins Leben gerufen wurde, in Betrieb. Nun können wir unsere Käufer und Verkäufer ausgiebig informieren. Mit unserem Newsletter bauten wir unseren Service weiter aus.

 

2013

Es steht uns nun deutlich mehr Platz zur Verfügung. Wir haben nochmals unser Nummernkontingent erhöht um der hohen Nachfrage Rechnung zu tragen. Ebenso haben wir unsere Kassen auf 6 an der Zahl aufgestockt. Die Nummernvergabe haben wir umgestellt. Sie erfolgt nun über ein Anmeldeformular auf unserer Homepage.

 

2015

Um unsere Arbeit transparenter zu gestalten, haben wir auf unserer Internetpräsenz die Rubrik "Wir unterstützen..." angelegt. Diese soll euch zeigen, was mit den Einnahmen des Basars geschieht.

Der Frühjahrsbasar war bereits unser 40. Basar, d.h. wir haben unser 20-jähriges Jubiläum gefeiert! Leider mussten wir uns von Marion verabschieden, die nach 20 Jahren in den wohlverdienten "Basar-Ruhestand" berufen wurde.

Es gibt nun eine Datei für unsere Verkäufer, die automatisch Etiketten erstellt. Diese müssen nur noch ausgedruckt und an die Ware gehängt werden. Dies erspart euch Arbeit und ist für uns übersichtlicher...

 

2016

Frank Brinkmann unser "Programmierer" der ersten Stunde gibt den Stab weiter an Torsten Klepper und Jörg Sattler. Die beiden sind zukünftig für die IT verantwortlich. Vielen Dank Frank, für dein vorbildliches Engagement !

Und noch ein Wechsel: Anja Baier hat unser Orga-Team verlassen; Tanja Krüger ist nun mit von der Partie - Herzlich Willkommen!

 

2017

Silvana und Valerie haben sich nach dem Frühjahrsbasar aus dem Basarteam zurückgezogen. Sandra Klepper und Tanja Krüger leiten und organisieren den Basar nun in alleiniger Regie. Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung des Teams!

Zum Herbstbasar haben wir auf Barcode- Etiketten umgestellt. Diese Umstellung hat viel positives bewirkt. Zum einen haben wir fast keine Wartezeiten mehr an der Kasse. Zum anderen bedeutet es auch eine noch geringere Fehlerquote im gesamten Basarablauf. Das war ein ganz wichtiger Schritt und bringt den Basar noch weiter voran.

 

 

Noch immer kommen ca. 30 Helferinnen 2 mal im Jahr zusammen um Freitags und Samstags

unentgeltlich beim Basar zu helfen. Janette zählt noch immer zum Team.